Neuss (ots) – Am Freitag (13.1.), gegen 13 Uhr, gingen bei der Polizei gleich mehrere Notrufe ein, weil ein offenbar verwirrter Mann scheinbar wahllos auf Passanten eingeschlagen hatte. An einer Bushaltestelle am Neusser Bahnhof verletzte der Verdächtige eine junge Frau durch einen Schlag ins Gesicht. Auf der Furth erlitt ein 54-jähriger Neusser durch den bis dato Unbekannten eine Platzwunde am Kopf, die eine Behandlung im Krankenhaus notwendig machte. Im Folgenden kam es noch zu einer gefährlichen Situation, als der Angreifer im Bereich Theodor-Heuss-Platz plötzlich vor einen Bus trat und beinah erfasst wurde. Zeugen beschrieben den Tatverdächtigen als dunkelhäutig, bekleidet mit einer dicken, schwarzen Jacke. Beamte der Polizeiwache Neuss konnten die beschriebene Person am Hauptbahnhof Neuss festnehmen. Da sich bei dem 26-Jährigen Hinweise auf eine mögliche psychische Erkrankung ergaben, wurden ein Arzt und das Ordnungsamt hinzugezogen, die den Verdächtigen in eine psychiatrische Fachklinik einwiesen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats dauern an.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/3534668