Kleve – Dramatische Momente am frühen Sonntagmorgen! In Kleve hat offenbar ein Vater (57) die Vergewaltigung seiner Tochter (23) verhindert.
Wie die Polizei am Montag mitteilte, verließ die junge Frau gegen 5.30 Uhr eine Disko und lief zum Bahnhof, um von dort ein Taxi zu nehmen. Als sie kein Taxi fand, lief sie zu Fuß nach Hause – und begegnete nach eigenen Aussagen einem Mann auf der anderen Straßenseite.
Dieser sei dann auf ihre Seite gewechselt und hinter ihr hergelaufen. Die junge Frau bekam Angst, rief ihren Vater an und sagte, dass sie verfolgt werde.

Da soll der Mann sie geschlagen, vom Gehweg gezogen und sich auf sie gelegt haben.
Doch die junge Frau hatte noch Glück: Ihr Vater hatte sich sofort nach dem Anruf mit seinem Roller auf den Weg gemacht, kam ihr entgegen – und sah die beiden abseits der Straße.
Der Vater überwältigte den Mann, hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.
Die junge Frau wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.
Der Beschuldigte, ein 23-jähriger Syrer, war offensichtlich alkoholisiert.
Er sitzt wegen des Verdachts einer versuchten sexuellen Nötigung in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Dienstag mit.

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet/vater-verhindert-vergewaltigung-seiner-tochter-49666574.bild.html


Advertisements