Freiburg (ots) – Die Polizei wurde am Freitagnachmittag gegen 15.20 Uhr zur Unterkunft Langfuhren gerufen. Ein 19 Jahre alter Syrer, gegen den ein Hausverbot für die Unterkunft vorliegt, wurde von dem Gelände verwiesen. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam und deshalb zwangsweise vom Gelände gebracht werden sollte, griff er die zwei eingesetzten Sicherheitskräfte an, warf mit Steinen und bedrohte seine Gegner mit einer Holzlatte. Gegen ihn wurde vom Sicherheitsdienst Pfefferspray eingesetzt. Auch im Beisein der Polizei zeigte sich der Mann weiterhin aggressiv und uneinsichtig und beleidigte einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, bevor er schließlich nach einigem Hin und Her das Gelände verließ. Bei der Auseinandersetzung wurden ein Security-Mitarbeiter und der Störenfried leicht verletzt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3530055