Düsseldorf (ots) – Nach Raub in Flingern: Polizei veröffentlicht Phantombild – Wer kennt den Mann?

Am Dienstag, 3. Januar, war es in Flingern zu einem Raub zum Nachteil einer 27-Jährigen gekommen, bei dem der Täter ein Messer eingesetzt hatte. Nun wendet sich die Polizei mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit.

Gegen 20.20 Uhr war die 27-Jährige auf der Ackerstraße unterwegs, als plötzlich zwei Männer an sie herantraten. Einer der beiden bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte die Herausgabe ihres Mobiltelefons. Als die Geschädigte sich weigerte und laut schrie, griff der Täter in ihre Handtasche, entnahm die Geldbörse und beide Männer flüchteten in die Degerstraße und anschließend vermutlich über die Grafenberger Allee in die Hans-Sachs-Straße. Mithilfe eines Spezialisten des LKA konnte nun ein Phantombild erstellt werden.

Der Haupttäter ist Mitte zwanzig und etwa 1,75 Meter groß. Er hat eine schlanke Statur und ein nordafrikanisches Erscheinungsbild. Seine Augen sind dunkel und er trug einen Bart, der laut Angaben der Zeugin „auffällig löchrig“ war. Er war mit einer schwarzen Jacke mit einer großen mit Fell abgesetzten Kapuze bekleidet. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 34 unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3533104