Der mutmaßliche Mörder und sein Opfer
Der mutmaßliche Mörder und sein Opfer

Saalfeld – Nach einem Beziehungsdrama im thüringischen Unterwellenborn fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem flüchtigen, mutmaßlichen Killer!

Emrah Mutlu (35) hatte am Dienstag eine Rentnerin (75) getötet, seine Frau (26) und ein Baby schwer verletzt. Beide schweben noch ins Lebensgefahr.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um die Großmutter des Kindes.

Die Polizei in Thüringen bitte um Mithilfe, beschreibt den Täter wie folgt: Mutlu ist türkischer Abstammung, ist 1,84 m groß und hat eine athletische, schlanke Gestalt.

Der 35-Jährige hat eine Glatze, braune Augen und Tätowierungen am linken Unterarm und der rechten Schulter.

Laut Zeugenaussagen flüchtete der Tatverdächtige Mutlu mit einem roten Pkw Peugeot 306, älteren Baujahrs, mit amtlichen Kennzeichen AP-DJ 7 vom Tatort.

http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/mutmasslicher-killer-auf-der-flucht-49431662.bild.html


Saalfeld –

Die Polizei fahndet nach Emrah Mutlu (35)!

Bei dem Todesopfer handelt es sich um die Großmutter der Ehefrau des Türken. Die Tat geschah in einem Neubaugebiet in Unterwellenborn. Die Tatwaffe war vermutlich ein Messer.

Eine 20 Meter lange Blutspur erinnert vor dem Haus der Familie immer noch an das schreckliche Beziehungsdrama.

Hier waren die Frau und ihr Baby am Dienstagmittag schwer verletzt aufgefunden worden. Vermutlich war Verena B., mit der gemeinsamen Tochter auf dem Arm, vor dem Killer geflüchtet.

Dabei muss die Frau einst seine große Liebe gewesen sein! Vor fast genau einem Jahr haben Verena B. und der DJ („Emrah Happy“) geheiratet.

Eine Liebe, die jetzt mit einer Toten endete.

http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/polizei-jagt-den-oma-killer-49436374.bild.html


http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/frau-in-thueringen-getoetet-49414156.bild.html


Aktualisierung der Öffentlichkeitsfahndung Emrah Mutlu
(Bezug zu den Medieninfos der LPI Saalfeld vom 21. und 22.12.2016)
Bezüglich der seit Dienstag, dem 20.12.2016, mit Hochdruck laufenden,
bundesweiten Fahndungsmaßnahmen nach dem wegen Totschlags
verdächtigen Emrah Mutlu gingen bei der Polizei bereits zahlreiche
Zeugenhinweise ein, die derzeit intensiv geprüft werden.
Aktuell erreichten die Fahnder Hinweise, dass sich der Gesuchte heute im
Raum Münster aufgehalten haben könnte und sich unter Umständen immer
noch dort befindet. Des Weiteren gibt es Anhaltspunkte dafür, dass der
Tatverdächtige versuchen könnte, sich per Schiff ins Ausland abzusetzen.
Demnach könnte der Mutlu versuchen, sich möglicherweise über Hamburg
oder andere Überseehäfen abzusetzen.
Da der Fluchtwagen des Gesuchten, ein roter Peugeot 306 mit den
Kennzeichen AP-DJ7, derzeit noch nicht festgestellt wurde, könnte er nach
wie vor durch diesen, eventuell auch mit anderen Kennzeichen, genutzt
werden.
Die Kripo Saalfeld bittet deshalb dringend um weitere Zeugenhinweise zum
aktuellen Aufenthalt des Emrah Mutlu. Informationen nehmen die Saalfelder
Ermittler unter der Telefonnummer 03672/417-2430 oder jede andere
Polizeidienststelle entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3519590


Showdown an der A3 in NRW. Seit Dienstag hatten Zielfahnder der Polizei bundesweit nach Mutlu gesucht. Am Freitagabend hatten sie ihn: Der Türke wurde auf einem Parkplatz oberhalb von Duisburg aufgespürt, überwältigt und festgenommen. Vermutlich wollte er sich nach Holland absetzen.Die Vorwürfe gegen den DJ (Künstlername „Emrah Happy“) wiegen schwer. Am 20. Dezember (Dienstag) soll er in einem Neubaugebiet in Unterwellenborn (Kreis Saalfeld) seine Frau Verena B. (25) und das gemeinsame Baby (ein Mädchen) mit dem Messer schwer verletzt haben. Das offenbare Beziehungsdrama des Paares, welches erst vor einem Jahr geheiratet hatte, bezahlte Verenas Oma Gudrun B. mit dem Leben. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat Emrah Mutlu seine Schwieger-Großmutter erstochen. Nach der Tat fahndete die Polizei bundesweit nach dem Killer. Er – so vermuteten die Fahnder – war mit einem roten Peugeot auf der Flucht. Doch das stimmte nicht. Bei seiner Festnahme auf dem A3-Rastplatz war Mutlu ohne Auto unterwegs. „Die Fahndung nach dem mitgeführten Pkw Peugeot 306 wird weitergeführt“, sagte ein Polizeisprecher.

http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/oma-killer-gefasst-49472770.bild.html