Ostalbkreis (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Polizei

Schwäbisch Gmünd: Geldbeutel geraubt

Ein 35-Jähriger wurde am Dienstagabend in der Rektor-Klaus-Straße gegen 20:55 Uhr von vier männlichen Personen unter einem Vorwand angesprochen. Als er sich auf Höhe des Congress-Centrums befand, bekam er von einem der vier Personen einen Schlag ins Gesicht, während die drei anderen den Geldbeutel aus der Hosentasche des Opfers entwendeten. Der 35-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Eine der vier Personen wird als schmächtig, mit schmalem spitzem Gesicht und vom Geschädigten als Südländer beschrieben. Weiter trug dieser Mann einen auffälligen Haarschnitt, bei dem die Seiten abrasiert und die oberen Haare etwas länger waren. Zur Tatzeit trug die Person eine schwarze Jacke, ein orangenes Oberteil und dunkle verwaschene, eng anliegende Jeans. Alle vier Personen werden auf ungefähr 18 Jahre geschätzt. Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Aalen unter der Telefonnummer 07361 580-0 in Verbindung setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3517866