Bochum (ots)Überfallen wurde ein 14-jähriger Bochumer am 11. Dezember in der Bochumer Innenstadt.

Zwischen 17 und 17.10 Uhr ging der Teenager zu Fuß von der Massenbergstraße aus zur Arndtstraße. An der Einmündung zur Arndtstraße sprach ihn ein südländisch aussehender Mann an, der mit dem Handy des Bochumers telefonieren wollte. Als dieser ablehnte, erhielt er von dem 185 bis 190 cm großen Räuber einen Schlag gegen die Brust. Anschließend zog der Kriminelle dem 14-Jährigen das Handy aus der Hosentasche und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Weiter wird der Räuber als ein Mann mit breiter Statur beschrieben, der während des Überfalls seine Kapuze ins Gesicht gezogen hatte. Er war mit einer schwarzen Jogginghose sowie eine Lederjacke bekleidet.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.