Mössingen/Tübingen (TÜ): Zwei Frauen in Bus bedrängt (Zeugenaufruf)

Eine 21-jährige und eine 25-jährige Frau sind am Freitagabend von einem 31- jährigen Mann iranischer Herkunft bedrängt worden. Die beiden Frauen befanden sich gegen 23.30 Uhr in einem Bus von Mössingen nach Tübingen. In diesem Bus befanden sich auch 4 männliche Personen, welche die beiden Frauen ansprachen. Bereits hier bedrängte der 31-Jährige die Frauen körperlich, sodass sich diese in den hinteren Bereich des Busses zurückzogen. Die vier Männer folgten ihnen allerdings und der 31-Jährige fing an, die beiden Frauen unsittlich anzufassen. Die beiden Frauen flüchteten dann in den vorderen Bereich des Busses und wurden erneut von den 4 Männern verfolgt. Als die beiden Frauen sich vehement und lautstark weitere Belästigungen und Berührungen verbaten, versuchte der 31-Jährige nach den Frauen zu schlagen, wurde hier jedoch von seinen 3 Begleitern zurückgehalten. Nachdem der Bus am Bahnhof in Tübingen angekommen war, verließen die beiden Frauen den Bus und versuchten, sich in eine größere Menschengruppe am Bahnsteig zurückzuziehen, wurden aber wiederum von dem 31-Jährigen verfolgt und weiter bedrängt. Erst als dieser mitbekam, dass eine der Frauen über Notruf die Polizei verständigt, entfernte er sich zusammen mit seinen drei Begleitern. Der unter alkoholischer Beeinflussung stehende 31-Jährige konnte kurz darauf von einer Streife des Polizeireviers Tübingen in unmittelbarer Nähe vorläufig festgenommen werden. Er wurde auf richterliche Anordnung bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Zeugen dieser Vorfälle werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tübingen unter Telefon 07071/972-8660 in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3507509