Oldenburg (ots) – Bereits am vergangenen Donnerstag, 01. Dezember 2016, kam es gegen 16.15 Uhr an der Lazaruswiese, gegenüber des Huntebads, in Oldenburg zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 27-jährigen Oldenburgers.

Das Opfer wurde von einem unbekannten Täter aufgefordert ihm seine Jacke zu geben. Nachdem das Opfer dieser Aufforderung zunächst nicht nachkam, zog der Täter ein Messer aus seiner Hosentasche, woraufhin der 27-Jährige ihm seine Jacke mitsamt Portemonnaie aushändigte. Anschließend entfernte sich der Täter mit zwei Begleitern in Richtung Lisztstraße.

Der Täter wird auf 15-17 Jahre alt geschätzt, hatte ein südländisches Aussehen und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Er trug einen sogenannten Boxerhaarschnitt und war mit einer glänzenden, lila-schwarzen Karo-Steppjacke bekleidet. Außerdem führte er ein neongelbes Bmx-Fahrrad mit sich.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen beziehungsweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0441-7904115 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3502782