Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Zwei Bielefelder Jugendliche wurden am Donnerstag, 01. Dezember 2016, von drei jungen Männer bedroht. Das Trio entkam mit Bargeld.

Ein 15- und ein 16-Jähriger Bielefelder saßen im Ravensberger Park auf einer Bank zwischen zwei Teichen. Gegen 19:25 Uhr tauchten zunächst zwei Personen auf – darunter der spätere Haupttäter. Es folgten drei weitere junge Männer. Ein Mann des Duos und einer des Trios verließen anschließend die Örtlichkeit.

Die verbliebenen rauchten gemeinsam Zigaretten. Wobei sich das Trio in einer ausländischen Sprache unterhielt. Plötzlich forderte der Haupttäter unter Androhung von Gewalt Bargeld von den beiden Jugendlichen. Eingeschüchtert händigten die zwei ihre Portemonnaies aus. Der Räuber entnahm Bargeld und gemeinsam entfernten sich die drei in Richtung des Kesselbrinks.

Die beiden Jugendlichen verständigten die Polizei. Eine Fahndung nach den drei Tatverdächtigen führte nicht zum Erfolg. Die Eltern holten ihre Kinder von der Polizeiwache ab.

Die Beschreibungen der Tatverdächtigen:

Der erste Täter (Haupttäter):

Circa 180 cm groß mit stämmiger Statur und südländischer Herkunft. Er trug einen Bart, eine schwarze Jacke, schwarze Schuhe und eine Umhängetasche, die ähnlich einer Bauchtasche war.

Der zweite Täter:

Circa 180 cm groß mit dünner Statur und südländischer Herkunft. Er trug ein „adidas“-Cap und eine Kapuzenjacke mit Fellrand.

Der dritte Täter:

Circa 180 cm groß. Er wirkte kräftiger als der Zweite.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3500571

Advertisements