07.06.2017 – 13:31 Uhr

Berlin – Am 21. November pöbelten zwei Männer Anfang 20 in der U-Bahn-Linie U7 Richtung Rudow. Nun bittet die Polizei um Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern.
Ein 34-Jähriger stieg gegen 18.30 Uhr am Adenauerplatz ein und wies die beiden Männer zurecht.
Zivilcourage kam bei den Rowdies mit polnischem Akzent nicht gut an. Der Schlichter wurde zum Opfer. Sie attackierten ihn, spuckten auf ihn und versuchten, ihn zu schlagen und zu treten.
An der Station Fehrbelliner Platz flüchteten die Angreifer, die zum Tatzeitpunkt ein Rennrad mit sich führten.
► Wer kann Angaben zu den Pöblern machen?
► Wer kann Informationen zu den abgebildeten Personen und deren Aufenthaltsort machen?
► Wer hat die Tat gesehen und kann dazu Angaben machen?
Hinweise nimmt das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in 13597 Berlin-Spandau unter den Rufnummern (030) 4664–273314 (Bürodienstzeiten) oder (030) 4664–271100 (Dauerdienst), per E-Mail an Dir2K33@polizei.berlin.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Der eine trug eine Glatze, hatte ein Rad bei sich
Der andere hatte kurz geschorene Haare

http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungen/wer-kennt-die-poebler-aus-der-u-sieben-52080908.bild.html

Advertisements