10.05.2017, 15:05 Uhr
Mord in Neuenhaus: Angeklagter verurteilt
Vor dem Landgericht Osnabrück wurde ein gegen einen 18-Jährigen gefällt.

Im Prozess um die Tötung einer 87-jährigen Seniorin in Neuenhaus hat das Landgericht Osnabrück bereits am Mittwoch ein Urteil gefällt.

In dem Strafverfahren gegen den 18-jährigen Angeklagten aus Somalia hat die Jugendkammer am Mittwoch den Angeklagten wegen Mordes, sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person und wegen Beleidigung jeweils in Tateinheit mit Hausfriedensbruch für schuldig befunden. Gegen ihn wurde eine Jugendstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten verhängt; daneben ordnete die Kammer die Unterbringung des Angeklagten in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Nach durchgeführter Beweisaufnahme sah es die Kammer als erwiesen an, dass sich der Angeklagte nach erheblichem Alkoholkonsum am 22. Oktober vergangenen Jahres unberechtigt Zutritt zu einem Seniorenheim in Neuenhaus verschafft habe. Dort habe er zunächst im Zimmer eines Bewohners unter dessen Decke gegriffen und dessen Penis manipuliert. Der Bewohner habe sich hierbei schlafend gestellt. Als er in einem weiteren Zimmer dieselben sexuellen Handlungen an einem demenzkranken Opfer vorgenommen habe, sei er von der 87-jährigen Ehefrau des dortigen Bewohners überrascht. worden.

Zur Verdeckung der vorher begangenen Straftaten habe er die Ehefrau zu Boden gebracht und der am Boden liegenden Geschädigten mit Fußtritten so schwere Gesichtsverletzungen zugefügt, dass diese wenige Augenblicke später an den Folgen starb. Der Angeklagte hatte die Tat vor Prozessbeginn und in der Hauptverhandlung eingeräumt.

Zur Überzeugung der Kammer hat der Angeklagte infolge einer Persönlichkeitsstörung den Hang, weitere Straftaten zu begehen und ist deswegen für die Allgemeinheit gefährlich. Aus diesem Grund hat die Kammer neben der verhängten Jugendstrafe die unbefristete Unterbringung des Angeklagten in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Die Kammer ist mit dem Urteil den Anträgen der Staatsanwaltschaft gefolgt. Das verkündete Urteil ist rechtskräftig.

http://www.gn-online.de/nachrichten/mord-in-neuenhaus-angeklagter-verurteilt-192679.html


Advertisements